Meisterin                   Zhu Lichan
   Copyright  2018                                            Qigong-Zentrum Wu Shangfeng
Qigong      Tai Chi        Home
Zhu Lichan begann ihr Kung-Fu-Training im Jahr 1970 dass Sie dann ab dem Jahr 1974 im Kung-Fu-Zentrum in Guangzhou (China) fortsetzte. Sie spezialisierte sich zunächst auf Nord-Shaolin und nahm später Süd- Shaolin und Tai Chi Chuan dazu, und zwar den Yang-Stil, den alten Wu-Stil und den Sun-Stil. Sie beherrscht eine Vielzahl der Kung-Fu-Formen. Ihre Lieblingswaffen sind der Doppelsäbel und die Hellebarde. 1976 war sie bereits Wu-Shu-Lehrerin und 1978 bereits Kampfrichterin für Wu-Shu-Wettkämpfe in China. Im Jahre 1989 besuchte Sie ein Wushu-Trainingsseminar an der zentralen Wushu-Schule in Peking. Seit 1990 unterrichtet sie in Deutschland und in der Schweiz Kung Fu, Qi Gong und Tai Chi Chuan. Nach dem überraschenden Tod ihres Mannes Wu Runjin übernahm sie 2007 zusammen mit ihrem Sohn Wu Shangfeng die Leitung des Qigong-Zentrums.
        Meisterin    Zhu Lichan
  Copyright  2018                Qigong-Zentrum Wu Shangfeng
  Qigong        Tai Chi           Home
Zhu Lichan begann ihr Kung-Fu-Training im Kung- Fu-Zentrum in Guangzhou (China) im Jahr 1970. Sie spezialisierte sich zunächst auf Nord-Shaolin und nahm später Süd-Shaolin und Tai Chi Chuan dazu, und zwar den Yang-Stil, den alten Wu-Stil und den Sun-Stil. Sie beherrscht eine Vielzahl der Kung-Fu-Formen. Ihre Lieblingswaffen sind der
Doppelsäbel und die Hellebarde. 1976 war sie bereits Wu-Shu- Lehrerin und 1978 bereits Kampfrichterin für Wu-ShuWett- kämpfe in China. Von 1986 bis 1889 setzte sie ihr Training an der zentralen Wu-Shu-Schule in Peking fort. Seit 1990 unterrichtet sie in Deutschland und in der Schweiz Kung-Fu, Qi Gong und Tai Chi. Nach dem überraschenden Tod ihres Mannes Wu Runjin übernahm sie 2007 zusammen mit ihrem Sohn Wu Shangfeng die Leitung des Qigong-Zentrums.